Fachverband Fußverkehr Deutschland

Seit 1985 vertritt FUSS e. V. die Interessen der Fußgängerinnen und Fußgänger in Deutschland. Bei allen Fragen zum Fußverkehr sind wir Ansprech­partner für Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit. Wir erarbeiten Stellungnahmen und schlagen Änderungen für Gesetze und Richtlinien vor. Weil Gehen als wichtigster Baustein nachhaltiger Mobilität nicht isoliert betrachtet werden kann, arbeiten wir dabei mit Verbänden zusammen, die sich mit Rad-, Bus- und Bahnverkehr befassen.

Als Fachverband beraten und vernetzen wir Bürgerinnen und Bürger, Verwaltung und Politik.

Als Lobby setzen wir uns für Fußgänger-Belange ein, etwa in der Straßenverkehrsordnung, in Planungsrichtlinien und im Bußgeldkatalog. Als Bürgerinitiative arbeiten wir dezentral in unseren Ortsgruppen an besseren Bedingungen für das Gehen.  Als Teil der Zivilgesellschaft informieren wir Medien, veranstalten Vor-Ort-Aktionen und publizieren selbst.

Der Fußverkehrskongress in Berlin mit "Walkparade"-Demonstration brachte fast 400 Fachleute und Engagierte zusammen. Klarer Konsens: Es geht und es gehen noch viel mehr, wenn Städte, Politik und Zivilgesellschaft sich auf die Beine machen. Das den Kongress tragende Umweltbundesamt hat dazu eine so klare Position für besseren Fußverkehr bezogen wie keine Bundesbehörde zuvor. Hier geht es zum Download seiner Publikation "geht doch".

https://www.fuss-ev.de