Die Wandergruppe

 Wanderung am 07. März 2019 -Von der Weinsteige nach Heslach

Von der Haltestelle Weinsteige gehen wir zum Santiago-de-Chile-Platz. Hier haben wir eine schöne Aussicht auf die Stadtmitte. Wir wandern dann zum „Degerlocher Opernviertele“. Über schöne Wanderwege erreichen wir das ehemalige Schießhaus der Garde-Grenadiere von König Wilhelm II. Die Route führt uns nun abwärts zum Heslacher Eiernest und weiter zum Erwin-Schöttle-Platz. Im Cafe Schurr werden wir einkehren.

Treffpunkt:  Haltestelle Neckartor

Abfahrt: um 13.24 Uhr mit der U 1 in Richtung Charlottenplatz. Umstieg in U 7 Richtung Degerloch (Ostfildern), (Zone 1).

 

Wanderung am 04. April 2019 – Scharnhäuser Park

Von der Haltestelle Zinsholz am Ortsrand von Ruit wandern wir zum früheren Landesgartenschaugelände aus dem Jahr 2002. Abwärts geht es an Sportplätzen der Sportschule Ruit vorbei, dann zu den Bürgergärten und zu den Sitz- und Flitzhasen. Über die breite Landschaftstreppe erreichen wir das Restaurant „Alte Wache“ – für unsere Einkehr.

Treffpunkt: Haltestelle Neckartor

Abfahrt: um 13.27 Uhr mit der U 1 in Richtung Charlottenplatz, dann umsteigen in die U 7 nach Ostfildern. (Zone 3).

 

Wanderung am 02. Mai 2019 – Siebenmühlental

Von der Endhaltestelle der U 5 in Leinfelden wandern wir über den „Neuen Markt“ und durch ein kleines romantisches Tal in Richtung Waldfriedhof und dann nach Musberg. Weiter geht es abwärts über den Schloßberg ins Siebenmühlental. Dort Einkehr im Bio-Restaurant und Cafe der Eselsmühle.

Treffpunkt: Haltestelle Neckartor

Abfahrt: um 13.27 Uhr mit U 1 in Richtung Charlottenplatz, dort steigen wir um in die U 5 in Richtung Leinfelden, (Zone 3).

 

Organisation: Horst Gerhardt und Werner Bach

Um den Wünschen aller MitwanderInnen etwas mehr gerecht zu werden, wollen die Organisatoren des monatlichen Wandertreffs im Wechsel 2 unterschiedliche Wanderrouten anbieten. Neben der bisherigen Wanderungen, die für alle MitwanderInnen geeignet sind und sich auf Weglängen von ca. 1 Stunde Gehzeit mit wenigen Steigungen beschränken, sollen nun auch Wanderungen von 2 bis 2,5 Stunden Gehzeit angeboten werden, die die im Stuttgarter Raum üblichen Anstiege beinhalten können.