Unsere Kirchengemeinde stellt sich vor

Friedensgemeinde

Das Gebiet der Friedensgemeinde liegt am Übergang von Stuttgarter City und Stuttgarter Osten. Die Sozialstruktur der Gemeinde ist sehr breit gefächert. Gemeindeschwerpunkte liegen in verschiedenen Gottesdienstformen, in der Kirchenmusik und in den verschiedenen regelmäßigen Angeboten für Familien, Kinder, Jugendlichen und älteren Menschen.

Neben regelmäßigem Gottesdiensten trifft sich die Gemeinde immer wieder zu Familiengottesdiensten, auch Abendgottesdienste gehören zu unserem zusätzlichen Angebot. Seit 2010 ist die koreanische Nambugemeinde eine Teilgemeinde der Friedensgemeinde. Sie feiern jeden Sonntag einen koreanisch sprachigen Gottesdienst in der Friedenskirche. Ihre Gruppen und Kreise sind im Friedensgemeindehaus beheimatet. Seit März 2015 findet ausserdem auch GospelHaus jeden 3. Sonntagabend im Monat in der Friedenskirche statt.

Geschichte der Friedenskirche

Der im Herbst 1890 begonnene Bau der im neuromanischem Stil errichteten Friedenskirche des Architekten Prof. Conrad Dollinger, wurde am 11.12. 1892 eingeweiht. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Friedenskirche weitgehend zerstört. Beim Wiederaufbau entschied man sich für eine Kombination aus Alt und Neu. So sollte die Geschichte der Kirche sichtbar bleiben. Der Turm blieb versehen mit einem neuen Blechhelm anstelle des früheren steinernen. Es entstand eine höchst eigenständige Erneuerung in Form eines Sichtbetonkirchenbaus des Architekten Eberhard Hübner. 1966 wurde die neue Kirche eingeweiht. Am alten Turm sind Apostelfiguren und der ′segnende Christus′ erhalten geblieben. Der heutige Kirchenraum bietet ca. 800 Menschen Platz. In der mit einer Rensch-Orgel ausgestatteten Kirche werden gerne verschiedene Konzerte veranstaltet.

Wenn Sie uns etwas mitteilen möchten:

kontaktdontospamme@gowaway.friedenskirche-stuttgart.de